Garten- und Pflanzengesundheit - gartenprobleme.de

Gartenprobleme was tun?

Apfelwickler - was tun?

Apfelwickler - Wurm im Apfel oder der Birne

Apfelwickler-Bohrloch - Der Apfelwickler befällt vorwiegend Äpfel, aber auch Birnen, Quitten, Aprikosen, Pfirsiche, Pflaumen, Kirschen, Weißdornfrüchte, Esskastanien und Walnüsse Der Apfelwickler ist ein unauffälliger, kleiner Schmetterling, der zu den Nachtfaltern gehört. Seine Raupen sind häufige Schädlinge im Obstbau und Hausgarten.


Apfelwickler - woran erkennt man ihn?

Ein tyisches Kennzeichen für einen Befall mit dem Apfelwickler ist die Eintrittsstelle der Raupe sowie das vorzeitige Abfallen der Früchte. Schneidet man die abgefallenen Früchte auf, so enthalten sie einen Fraßgang mit Kotkrümelchen. Die Raupe (der Apfelwickler im Jugenstadium) selbst sitzt meist im Kerngehäuse.


Apfelwickler - vom Ei bis zum erwachsenen Falter

Der Zyklus des Apfelwicklers in Kürze: Der Falter fliegt ab Mai abends in der Dämmerung (und zwar bevorzugt an windstillen, warmen Tagen mit feuchtem Wetter) und legt Eier an Blätter oder Früchte.


Bücher
Gartenprobleme - was tun?*

Hecken-, Strauch- und Obstbaumschnitt*

Das große Biogarten-Buch*

Jeder weibliche Falter kann 30 bis 60 Eier legen. Die kleine Raupe bohrt sich nach dem Schlüpfen (7-15 Tage nach der Eiablage) in die Frucht. Dort ernährt sich sich vom Fruchtfleisch und den Samen. Wenn die Raupe ausgewachsen ist, verlässt sie die (inzwischen abgefallene) Frucht, wandert zum Stamm und verspinnt sich dort unter Borkenschuppen, wo sie sich auch später verpuppt. Aus der Puppe schlüpfen dann die nächsten Falter.


Welches Obst wird vom Apfelwickler befallen?

Gesunde Quitte KonstantinoplerDer Apfelwickler befällt vorwiegend Äpfel, aber auch Birnen, Quitten (im Bild gesunde Apfelquitten ?Konstantinopler?), Aprikosen, Pfirsiche, Pflaumen, Kirschen, Weißdornfrüchte, Esskastanien und Walnüsse.


Vorbeugende Maßnahmen gegen Apfelwickler

Damit sich der Befall mit Apfelwickler nicht im nächsten Jahr fortsetzt, sollte das Fallobst regelmäßig aufgesammelt und verwertet werden. Die Raupen sollten nicht auf dem Kompost landen, sondern entsprechende Obstabfälle gehören in die Biotonne.


So schneide ich meine Obstgehölze*

Der Selbstversorger*

Hochbeetgärtnern Monat für Monat*

Ab Mitte Mai kann man Apfelwickler-Lockstofffallen in Windrichtung in den Baum hängen. Auf diese Art werden ein Teil der Falter abgefangen, bzw. man kann die Befallsstärke und falls notwendig den Bekämpfungszeitpunkt ermitteln. Ende Mai/Anfang Juni werden Obstmaden-Fanggürtel um den Stamm gelegt und man sucht dort regelmäßig verpuppungswillige Raupen ab.


Apfelwickler - direkte Bekämpfung

Gegen den Apfelwickler kann man mit einem Granulosevirus-Präparat (Gartencenter: Granupom N) spritzen oder die Schlupfwespe Trichogramma (Eiparasit, Bezugsquelle siehe bei Nützlingseinsatz) zur Eiablagezeit ausbringen.


Drei-Zonen-Garten*

Der sanfte Schnitt*

* Werbelink

Hinweis zu Pflanzenschutzmitteltipps:
Bitte beachten Sie, dass sich die Zulassungen für Pflanzenschutzmittel ständig verändern. Aktuelle Informationen finden Sie beim -> BVL