Garten- und Pflanzengesundheit - gartenprobleme.de

Gartenprobleme was tun?

Kirschfruchtfliegen

Kirschfruchtfliegen - Wurm in der Kirsche, Kirschmaden

Der Wurm in der Kirsche ist die Larve der Kirschfruchtfliege. Die Kirschfruchtfliege ist der bedeutendste Schädling im Süßkirschenanbau. Die weiblichen Fliegen legen ihre Eier in die heranwachsenden Kirschen, in der sich dann die Maden entwickeln. Befallene Früchte wirken glanzlos und fallen oft vorzeitig ab.

Die Flugzeit der Kirschfruchtfliege (und entsprechend die Zeit der Eiablage) ist temperaturabhängig von Ende Mai bis Anfang Juli. Jedes Weibchen legt durchschnittlich 50 bis 80 Eier. 5-12 Tage nach der Eiablage schlüpfen aus den Eiern Maden. Die Maden der Kirschfruchtfliege ernähren sich vom Fruchtfleisch. Sie sind nach etwa 30 Tagen ausgewachsen und verlassen die (inzwischen meist abgefallenen) Früchte. Die geschlüpften Maden graben sich in die Erde und verpuppen sich dort. Im nächsten Jahr schlüpfen sie und der Kreislauf beginnt von vorne.


Kirschfruchtfliege - was kann man tun?

Da die Eiablage zur Zeit des Gelbfärbens der Früchte erfolgt, können die Fliegen zu dieser Zeit mit gelben, beleimten Kirschfruchtfliegenfallen (gibt es im Gartencenter oder bei unserem Werbepartner Amazon.de - siehe Abbildung rechts) abgefangen werden. Wichtig ist, dass die Fallen bei Flug- und Eiablagebeginn schon angebracht sind. Die Fallen werden in den südlichen Kronenbereich gehängt. Etwa 3 Wochen nach Flugbeginn der Falter sollten sie wieder abgehängt werden, damit nicht unnötigerweise auch nützliche Insekten dran kleben bleiben. Die Erfolge sind unterschiedlich.


Bücher
Gartenprobleme - was tun?*

Hecken-, Strauch- und Obstbaumschnitt*

Das große Biogarten-Buch*

Kleinkronige Bäume können mit einem engmaschigen Schutznetz geschützt werden.

Sind Früchte von der Made der Kirschfruchtfliege befallen, können sie nicht mehr befallsfrei gemacht werden. Jedoch sollte man befallene Früchte sorgfältig auspflücken und - wenn irgendwie möglich - auch abgefallene Früchte nicht auf dem Boden liegenlassen werden, damit der Befallsdruck für nächstes Jahr gesenkt wird. Jedoch sollte man diese Maßnahmen am besten in der gesamten Nachbarschaft durchführen. Sehr frühe Kirschsorten werden nicht befallen, da während deren Gelbwerden der Früchte die Kirschfruchtfliegen noch nicht aktiv sind.


So schneide ich meine Obstgehölze*

* Werbelink

Hinweis zu Pflanzenschutzmitteltipps:
Bitte beachten Sie, dass sich die Zulassungen für Pflanzenschutzmittel ständig verändern. Aktuelle Informationen finden Sie beim -> BVL